Vergessener Weg zur Jugendfarm der seit langen nicht mehr benutzt wird, da er vorher total zugewuchert war bis zur sieiner "Befreiung"

 

Der obere Ausgang zum weiteren ofiziellen Waldwanderweg und weiter zur Jugendfarm der durch umgestürzte Baumkronen verdeckt war.... (Kostete ne Menge Nacht-Arbeit, den Kram da alles weg zu schleppen, da es nicht gleich jeder mitkriegen sollte)

 

 

Wistle at the Working... (bewaffnet mit rasiermesserscharfem Küchenbeil, guter Laune und Astschere...)

Ein Gutes hat es auch.... die Tiere finden neue Wege und Unterschlupfmöglichkeiten und selber lernt man die Natur mal richtig aus der Nähe kennen lernen. Daher sollte jeder Naturfreund immer eine Rebschere dabeihaben, um sich dezent durch das undurchdringliche Dickicht zu schnippeln. Das fällt dann unter "landschaftspflegerische" Maßnahmen...