Eingänge zur Eiskeller-Höhle im Eisberg..

Die Höhle selbst bestht aus einem etwa 200m langem Gang mit ca 2x3m Querschnitt und diversen Kammern, in denen früher das Eis für die Brauerei Kemmler gelagert wurde, das im Winter früher immer so aus dem Neckar geschlagen wurde. Die Form der Höhle war in etwa wie ein paralell zur B-10 liegender "Spazierstock", der an seiner langen seite 2 Eingänge besitzt, die ungefähr 80-100m voneinander entfernt liegen.

 

Eingang 1

 

Eingang-1A

 

 

Eingang 2

 

Eingang-2A

 

JETZT, wo die Steilhänge so zugewuchert sind, lassen sich die Eingänge nur schwer erreichen, aber sie existieren noch