Prinzipien der Wahrnehmung

 

So!!

Hier will ich mal verdeutlichen, wie sehr der heutige Informationsfluss unsere geistige Wahrnehmung unserer Wirklichkeit verzerrt, so sehr, das wir nicht mehr bemerken, wiedie Wirklichkeit tasächlich beschaffen ist und wie wir tatsächlich zu jeder Sekunde darauf reagieren, was anstatt zur Verbesserung der aktuellen Lage, stattdessen zu einer fortlaufend schleichenden Verschlechterung führt und wir uns letztendlich immer hilfloser fühlen wie vorher....

 

Der Input:

Input bezeichnet alle Arten von eingehenden Informationen, welche über unsere Wahrnehmungskanäle zu uns, in unsere innere Wahrnehmungssphäre(unser Bewusst- und Unbewusstsein) übertragen wird...

 

Dabei stellen sich also nicht nur die optischen Informationen dar, sondern gleichberechtigt auch die akustischen, die Geruchlichen und geschmaklichen Informationen, sowie Druckunterschiede der Atmosphäre, oder sonstigen uns umgebenden Medien, sowie auch dem psychischen Druck, den unsere Umwelt stetig auf uns ausübt.

Diese wirken also alle zusammen auf unsere Sinneszellen und unserer unbewussten Wahrnehmung und werden im Gehirn und den Sonnengeflecht(ein Nerfengeflecht) des Bauches(der Sitz der emotionalen Steuerung) miteinander verarbeitet und abgeglichen.

Der Verstand sagt uns dann, wie gut oder wie schlecht eine momentane Situation sich im Konsens mit der Gesamtheit einer übergeordneten Situation zusammenfügen lässt..(der einzelne Mensch in der Position zu seiner Umwelt und seiner Mitmenschen)

Das Gefühl sagt uns, wie gut oder wie schlecht sich diese "positionsbestimmten" Zuordnungen des Verstandes anfühlen und ob das, was wir grade gemacht haben, wirklich das bewirkt, was wir eigentlich wollten und vor allem, ob das eigene Handeln mit dem Handeln in der Umwelt konform geht..

Dann stehen wir also beim...

 

Der Output

Dieser Output ist all das, was wir über unsere Handlungen und unserem eigenen Verhalten wiederum an unser Umfeld und unsere Umwelt wieder abgeben, welche seinerseits wiedrum darauf entsprechend reagiert..

 

Stimmt also die Reflektion von der Umwelt in unsere psychische innere Welt nicht mehr richtig, so können wir auch nicht mehr richtig in die Umwelt "zurückreagieren" und erzeugen somit unbeabsichtigt Spannungen, welche zu Konflikten und unkontrolliertem Handeln führt, was sich letzendlich in all den Grauslichkeiuten äussert, denen wir so im Alltag begegnen..

 

Nun..

 

Wie kommt so eine "Fehlsichtigkeit" zustande...

 

In der optischen und akustischen Welt ist das eine klare Sache... Man besitzt einfach nicht mehr die richtige Seh- und Hörschärfe...

Doch was machen unsere emotionalen Wahrnehmungsinstrumente??

Unsere Gefühle, die Psychische Wahrnehmung... unsere intuitive Auffassungsgabe usw...

Das sind doch ebenso Sinnesorgane, die zwar nicht direkt einem Organ zugeschrieben werden können, aber durchaus aus den Summen aller im Körper vorhandenen Strukturen, welche trotzdem sehr wohl in der Lage sind, elektrische Ströme durch Bewegungen zu induzieren!!

Da wir inzwischen in einem Meer aus energetischen Wellen baden, dürfte doch eigentlich inzwischen auch jedem klar sein, das eine Beqwegung innerhalb dem energetischen Meeres auch eine jeweilige Induktion im entsprechged strukturieren Bereich des Körpers ausgelöst werden..

Es wird also eine Spannung induziert, die dem Körper als zusätzlich aufgenommene "Energielast" zusätzlich zur Verfügung steht. Man kann mit ihr zwar was anfangen(sie z.B. in Tätigkeit umsetzen um sie wieder los zu werden) doch ist in der heutigen Zeit es so, das wir gar nicht mehr so viel mit unserer Kraft anfangen können, da wir ja inzwischen in einer automatisierten Welt leben, so das sich diese induzierten Kräfte in unserem Körper aufstauen und uns aufladen wie ein Plattenkondensator, der bei überladung einfach zu emotionalen "Kurzschlüssen" führt, (die Zeitungen sind voll davon)

Wenn jetzt also auch noch eine gewaltige Informationsmenge täglich auf uns einströmt, über die Medien und sonstiger Inputkanäle, oder die Umwelt(Wetterkapriolen) uns reizt, oder überhaupt die Hektik des Alltags uns überfällt(das wirkt eh meistens gleichzeitig alles zusammen auf uns ein), so entsteht in unserer Seele und unserem Geist eine Art Informationsstau, der die Verarbeitungsleistung unseres Gehirns und unseres emotionalen Nervengeflechtes im Bauch(Bauchhirn) zu sehr belastet, welches sich in einer Art Informationskrümmung wiederspiegelt, deren Effekte sich aus der Physik in Form der Relativitätstheorie wiederspiegeln...

Mit der Konsequenz, das wir ebenso nicht mehr richtig in der Lage sind, die wahre Wirklichkeit zu erfassen und ebenso auch nicht mehr richtig auf die wirklichen Erfordernisse der aktuellen Geschehen zu reagieren!!

Das bedeutet eine stetige Steigerung der Fehlerquote im eigenen Handeln und vermehrte Fehlbeurteilungen der aktuellen Lage...

Also denkt bitte bitte darüber nach, was das für jeden einzelnen von euch bedeutet und versucht, euerer wirklichen Wirklichkeit auf die Spur zu helfen, da wir sonst sehr schnell einen deftigen "Chrash" erleben werden, der nopch lage Zeit nachhallen wird, oder gar unter Umständen unsere ganze Eyistenz vernichten kann, da wir inzwischen über Technologien und Potentiale verfügen, die ausreichen, um uns aus dem Spiel des Lebens hinweg zu fegen.

 

Das kann jeder für sich schon selber begreifen, der schon mal sein eigenes persönliches "Armageddon" erlebte und ihm vielleicht sogar durch lebensgefährliche Erkrankung oder spontanem Unfall zum tödlichen Opfer fiel...

 

In diesen Sinne................J.Clauß, am 8 Feb.2007

 

Weitere Aspekte zur Wahrnehmung...