Jetzt ist es so weit !!

Amerika zeigt sich fest entschlossen, Saddam vom Planeten zu pusten. Die ersten Angriffe auf Regierungseinrichtungen in Bagdat wurden vorher ab 4.15 Uhr am frühen Morgen beschossen.
Präsident Bush will die Arbeit seines Vaters beenden.

 

Der wahre Hintergrund lässt sich schwer einschätzen, doch ist zumindest ersichtlich, das sich verschiedene, einflussreiche Mächte von Saddam Houssein und seiner Machenschaften bedroht fühlen.

Egal ob es ums Öl geht oder darum, das Saddam Bio- und Chemie- Waffen besitzt und er einige tausend Landsleute getötet hat, da sie nicht seiner Meinung waren.
Fakt ist, es hätte nichts geschadet, statt dessen Houssein zu einer wirtschaftlichen Zusammenarbeit zu bewegen und ihm auch mal was anzubieten, womit ihm und seinem Volke vielleicht tatsächlich geholfen wäre.

Es nutzt nichts, Ihm ein Massenmörder- Verhalten anzukreiden.
(wollen wir mal erlich sein, bei der Aussrottung von 2 Millionen Ureinwohnern Amerikas wurde auch wenig darüber geredet und ich werde mich hüten, hier irgendwelche Steine zu werfen.) Zweitens ist auch Fakt, das die ganzen Chemie- und Biowaffen von unseren deutschen Vätern in den Buna- Leuna- und sonstigen Werken erschaffen wurden und nach 1945 die Amerikaner sich alle Unterlagen unter den Nagel gerissen haben und selber damit rumgespielt haben. Damit die ganze Geschichte ehrlicher wird, wollen wir die Russen nicht vergessen, die sich auch so verschiedene Dinge und Leute zukommen liessen und selbst eigene Entwicklungen daraus fabrizierten)

Es ist also in Wahrheit ein internationales, weltweites Problem, mit lebensfeindlichen Technologien herumzuspielen und dabei gleichzeitig auch noch zu behaupten, das es unabdingbar wäre, so einen Dreck überhaupt in die Welt zu setzen. Ich sage "weg damit!! Was wollen wir um Gottes Namen mit all dem abstrusen, geistigen, lebenszerstörenden Müll anfangen" Ich glaube, das wir Menschen nicht mehr ganz dicht sind und uns schon so sehr langweilen, das uns scheinbar nichts anderes mehr einfällt, als gegen sämtliche Prinzipien des Lebens zu verstossen.

In dieser Hinsicht kann ich sogar die Moslems verstehen, wenn sie uns als Ungläubige hinstellen und uns selber als ihre Bedrohung betrachten. Machen wir uns nichts vor!! Es wird dringend Zeit uns an Grundsätzliches in unserem Dasein zu erinnern und sie zu zementieren, damit für alle Zukunft ein für allemal klar ist, was wir auf unserer Welt wirklich gebrauchen können und was nicht. Dieses würde uns endlich die Gewähr geben, ohne Angst in die Zukunft zu schreiten und uns so zu verbreiten, wie eine Mutterpflanze es von ihren Samen erwartet.

Wir sind eine Menschheit! Verschieden entwickelt aber "Eins". Wir sollten dies niemals vergessen.

Warum spielen wir z.B. nicht alle gemeinsam das Spiel " lasst uns in den Weltraum ziehen und dort Kolonien gründen" Dann hätte unser Abenteuer- und Pioniergeist endlich die Herausforderung, die Ihn wirklich bei der Stange hält und wir endlich aufhören könnten, uns auf der Erde ständig gegenseitig auf die Füße zu treten.

Die Menschheit ist reif für den biblischen Spruch "verbreitet euch überall (und geht mir nicht auf den Wecker!!)" Also los, was hindert uns daran. Es gibt auch sonst noch auf Erden so vielfältiges zu tun, das wir die Weltraumfahrerei durchaus noch 30 Jahre verschieben könnten, und uns erst mal anderen, notwendigeren Dingen zuzuwenden.Wie auch immer. das wichtigste bleibt einfach die Tatsache, das unser Schöpfungspotential auf lebenserhaltende und lebensverbessernde Maßnamen konzentriert bleiben sollten, da einzig und alleine die Lange Weile, gepaart mit übersteigerten Ängsten und falschen Einschätzungen daran schuld ist, das all die ganzen realen Bedrohungen inzwischen existieren.

next