7. Kriegstag:

 

 

 

 

Die brutale Bodenschlacht am Stadtrand von Basra – der Feind lauert überall. Und dann das extreme Wetter: Hier wechselt ein britischer Soldat seine Gefechtsstellung
Foto: AP

 

 

Zwei britische Soldaten am Rande von Basra. Mit Ferngläsern beobachten sie die Front. Stets an ihrer Seite: Anti-Panzer-Raketen. Nach britischen Angaben warten die Truppen auf einen günstigen Zeitpunkt, um in die Stadt einzudringen
Foto: dpa

 

 

 

 

 

 

Irakische Soldaten nehmen in Basra Verteidigungsstellungen ein. Aufgenommen wurde dieses Bild vom irakischen Fernsehen. Es soll Kampfbereitschaft demonstrieren
Foto: AP

 

 

 

Ein Feuerwehrmann vor den Ruinen eines Hauses in Bagdad. Auch in der siebten Kriegsnacht gab es heftige Luftangriffe der Alliierten
Foto: AP

 

 

 

 

Das Gebäude des irakischen Staatsfernsehens, getroffen von Raketen und Bomben der Alliierten. Mehrere Stunden lang konnte die TV-Station nicht mehr senden
Foto: dpa

 

 

Bei der Sicherung eroberter Gebiete treffen US-Marines immer wieder auf verunsicherte irakische Bauern
Foto: AP

 

 

 

 

 

 

US-Elitesoldaten an vorderster Front auf ihrem Marsch Richtung Bagdad. Sie sind mit Sturmgewehren bewaffnet
Foto: AP

 

 

 

Schlammschlacht: Nach den schweren Sandstürmen und Regenfällen kommen die US-Soldaten in Nasiriyah (300 km südlich von Bagdad) nur mühsam voran
Foto: dpa

 

 

 

 

6. Kriegstag: 25. März 2003

 

 

 

US-Marines besetzen ein Krankenhaus in Nassirija (Südirak). Das Hospital soll dem irakischen Heer zu militärischen Zwecken gedient haben
Foto: dpa

 

 

 

Ein US-Soldat muss sich medizinisch versorgen lassen. Bei der Einnahme des Krankenhauses in Nassirija wurde er von einem Splittergeschoss (Schrapnell) getroffen
Foto: dpa

 

 

 

 

 

Irakische Kurden suchen Schutz in einer Höhle. Nach den US-Angriffen auf nordirakische Städte soll ein Großteil der Bevölkerung in die Berge geflüchtet sein
Foto: AP#

 

 

Zwei Soldaten eines US-Fliegerschwadrons beladen einen F-16-Jet mit einer Bombe – die Vorbereitung für den nächsten Kampfauftrag
Foto: AP

 

 

 

 

 

 

 

Zivilisten fliehen aus der südirakischen Stadt Nassirijah. Die Kämpfe sollen hier bislang mehr als hundert Opfer gefordert haben
Foto: dpa

 

 

 

 

US-Soldaten einer Luftlandeeinheit graben in der südirakischen Wüste hektisch Kampfstellungen. Im Hintergrund steht ein Helikopter. Sandstürme verhindern einen Weiterflug

 

 

 

 

 

 

Massen-Demonstration in Syrien: Mehrere hunderttausend Menschen protestieren in der Hauptstadt Damaskus gegen den Krieg. Einige Demonstranten zünden die britische Fahne an
Foto: AP

 

 

Soldaten einer US-Artillerie-Einheit transportieren ihr 155-Millimeter-Geschütz zu einer neuen Stellung nahe Nasirija (Südirak). Ein heftiger Sandsturm erschwert die Verlegung
Foto: dpa

 

 

 

 

 

Eine junge Frau mit Kalaschnikov in der Hand. Sie ist Mitglied der führenden irakischen „Baath Partei“, demonstriert auf den Straßen Bagdads ihren Kampfeswillen
Foto: dpa

 

 

 

Kampfpause in der südirakischen Wüste: US-Marines ruhen sich aus, essen ihren Proviant. Einige Soldaten haben auch Helm und Waffen zur Seite gelegt
Foto: dpa

 

 

 

 

 

ID590198

 

Ein US-Soldat der 384. US-Expeditionary Civil Engineer Squadron bewacht ein brennendes Ölfeld im Südirak
Foto: ddp

 

ID590168

 

Eine Einheit der US-Marines ist in Nassirija in schwere Kämpfe mit irakischen Soldaten verwickelt
Foto: dpa

 

US-Soldatin Jessica Lynch: Sie wird nach den Kämpfen in der südirakischen Stadt Bassirija vermisst
Foto: AP ID590179

 

 

 

 

 

 

ID590203

 

Ein britisches Harrier-Kampfflugzeug startet zu seinem Einsatz im Irak
Foto: ddp

 

 

 

 

 

 

 

ID590235

 

 

US-Sargeant Andrew Garrett beim Training mit einem Delfin. Das Tier soll Seeminen der Iraker aufspüren
Foto: dpa

 

 

 

US-Marines besetzen ein Krankenhaus in Nassirija (Südirak). Das Hospital soll dem irakischen Heer zu militärischen Zwecken gedient haben
Foto: dpa

 

 

 

 

 

 

 

Ein US-Soldat muss sich medizinisch versorgen lassen. Bei der Einnahme des Krankenhauses in Nassirija wurde er von einem Splittergeschoss (Schrapnell) getroffen
Foto: dpa